Corona-Virus: Bevorstehende Prüfungen

20.08.2020

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende!

Wir hoffen, Sie verbringen den Sommer gut und vor allem gesund und können sich trotz der noch immer bestehenden COVID-Einschränkungen optimal auf die Prüfungen im Herbst vorbereiten.

Zu den Modulprüfungen im Herbst dürfen wir folgende Informationen geben:

* Die Anmeldefrist für sämtliche Prüfungen ist von 25.08. bis 08.09.2020. ACHTUNG: Die Anmeldefrist wurde vorverlegt!

* Die schriftlichen Modulprüfungen finden – sofern es keine anderen behördlichen Vorgaben gibt – im Zeitraum 01.10.2020 bis 07.10.2020 als Präsenzprüfungen unter Wahrung bestimmter Sicherheitsvorkehrungen statt. Studierende, die einer Risikogruppe angehören, können sich während der Anmeldefrist bei der Studienprogrammleitung melden; in Zusammenarbeit mit dem „Team Barrierefrei“ wird versucht, die Ablegung der Prüfung in einem gesonderten Prüfungsraum zu ermöglichen.

* Die mündlichen Modulprüfungen finden im Zeitraum 21.09.2020 bis 07.10.2020 statt. Bitte beachten Sie, dass Termine im September pro forma noch zum Sommersemester 2020 zählen. Geben Sie bei Vorliegen eines berechtigten Interesses (etwa: Wiederinskription erst im WS) im Zuge der Anmeldung zur Prüfung bekannt, ob Sie einen Termin im September oder im Oktober wünschen. Kann Ihr*e Prüfer*in im gewünschten Monat keinen Termin anbieten, kommt eine Ersatzprüfer*innen-Regelung zur Anwendung.

* Mündliche Prüfungen finden unter Wahrung bestimmter Sicherheitsvorkehrungen prinzipiell in Präsenz statt, sofern nicht die*der Prüfer*in oder die*der Studierende für eine online-Prüfung optiert.

* Ob Ihr*e Prüfer*in online oder in Präsenz prüft, erfahren Sie über u:find oder über die Instituts-websites. Details zur Abhaltung von Online-Prüfungen (Termin, Format usw) erhalten Sie direkt von Ihrer*Ihrem Prüfer*in.

* Sind Sie mit einer Online-Prüfung nicht einverstanden und kann mit Ihrer*Ihrem Prüfer*in kein Einvernehmen über eine Präsenz-Prüfung hergestellt werden, kommt eine Ersatzprüfer*innen-Regelung zur Anwendung.

* Wollen umgekehrt Sie anstelle einer Präsenz-Prüfung für eine Online-Prüfung optieren, dann teilen Sie diesen Wunsch bereits im Zuge der Prüfungsanmeldung – also während der Anmeldefrist – der*dem Prüfer*in und dem StudienServiceCenter mit. Ist Ihr*e Prüfer*in mit der Online-Prüfung nicht einverstanden, kommt eine Ersatzprüfer*innen-Regelung zur Anwendung.

* Bei Präsenz-Prüfungen gilt: Jede*r Kandidat*in hat das Recht, eine Vertrauensperson zur Prüfung mitzubringen. Diese Person muss sich ausweisen können und bereit sein, ihren Namen und Kontaktdaten zu hinterlegen, damit im Falle einer Infektion die Ansteckungswege nachvollziehbar sind.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Prüfungen alles Gute!

Paul Oberhammer (Dekan)
Bettina Perthold (Vizedekanin und Studienprogrammleiterin Diplomstudium)
Brigitta Zöchling-Jud (Vizedekanin und dean-elect)
Franz Stefan Meissel (Vizedekan und Studienprogrammleiter Doktoratsstudium)
Romana Mayer (Fakultätsmanagerin)
Tobias Schweiger (SSC-Leiter)