4. Platz des Wiener Teams beim 14th International Roman Law Moot Court

03.05.2021

Von 7. bis 9. April 2021 fand, von der Universität Tübingen organisiert, der Fourteenth International Roman Law Moot Court statt. Wie schon im Vorjahr stand Corona einem realen Zusammentreffen der Teams aus Athen, Cambridge, Liège, Neapel, Oxford, Trier, Tübigen und Wien leider im Wege.

Daher traten die Teams in mehreren Runden virtuell gegeneinander an. Den Sieg trug Oxford vor Neapel und Liège davon; das Wiener Team, bestehend aus Maximilian Lotz, Anna Malaniuk, Marjan Osojnik und Moritz Schnell, brachte es als Vierte zu einer Honorable Mention. 2022 findet der Moot Court, dann hoffentlich tatsächlich auch vor Ort, in Athen statt. Auch dazu wird es für an der Teilnahme Interessierte im Wintersemester 2021/22 wieder eine Vorbereitungsveranstaltung geben. Betreut wurden die Teilnehmer*innen der Universität Wien von Richard Gamauf und Philipp Scheibelreiter.

Obere Reihe: Anna Malaniuk, Moritz Schnell Untere Reihe: Marjan Osojnik, Maximilian Lotz